Reifenregale als Steckregale finden Verwendung in Garagen oder Werkstätten, oder als Reifenhotel zur professionellen Reifenlagerung.

Durch die abgerundeten Traversen der NET-RACK Reifenregale werden Reifen sicher und schonend gelagert, das vermindert den Verschleiß und erhöht die Lebensdauer der Reifen. Dieses Regalsystem kann einzeln z.B. in Garagen oder Werkstätten oder als Reifenhotel zur professionellen Reifenlagerung eingesetzt werden. Die NET-RACK Reifenregale lassen sich leicht und schnell montieren. Durch eine schraublose Bauweise können Traversen sehr variabel eingesetzt und verändert werden. Das Umstecken von Traversen ist schnell und unkompliziert durchgeführt.

Video Aufbaubeispiel NET-RACK Reifenregale:

Systemdarstellung und Aufbaubeispiele vom NET-RACK Reifenregal.

Beispielbilder NET-RACK Reifenregale:

Fachlast:

  • 150 kg (gleichmäßig verteilte Last)

Feldlasten:

  • bis 750 kg

Regalmaße:

  • Regalhöhen ca. 2.000 mm, ca. 2.500 mm und ca. 3.000 mm
  • Feldbreiten ca. 1.000 mm, ca. 1.300 mm und ca. 1.500 mm
  • Regaltiefe ca. 400 mm

Regalaußenmaße:

  • Grundregal-Breiten ca. 1.060 mm, ca. 1.360 mm und ca. 1.560 mm
  • Anbauregal-Breiten ca. 1.010 mm, ca. 1.310 mm und ca. 1.510 mm
  • Regaltiefe ca. 435 mm

Regalfarbe:

  • Regalständer sendzimirverzinkt / Reifentraversen sendzimirverzinkt

Ausführungen:

  • Reifentraversen im Abstand von ca. 25 mm höhenverstellbar
  • Längsstabilisierung durch Reifentraversen
  • Lagerung von PKW-Reifen und Rädern für Größen von d = 578 mm bis 650 mm möglich
  • Bei einer Regalhöhe von ca. 3.000 mm mit 5 Paar Reifentraversen ist eine Lagerung für Größen von d = 578 mm bis 600 mm möglich
  • Zur Lagerung von Felgen für Größen von d= 380 mm bis 480 mm bzw. d= 15 bis 19 Zoll

Sicherheit:

Reifenregale müssen bei Überschreitung des Höhen-Tiefen-Verhältnisses von 5:1 gegen Kippen gesichert werden.
Gegebenenfalls ist entsprechendes Material mitzubestellen.