Individuelle Lagerausstattungen und Betriebseinrichtungen: Lagerplanung mit Lagerregalen wie Palettenregal, Fachbodenregal etc.

Sie haben den Raum – wir die Möglichkeiten.

Palettenauszug: die „Schublade“ für Paletten im Palettenregal.
Ermöglicht ergonomisches Arbeiten, da dreiseitiger Warenzugriff möglich.

Der NET-RACK Palettenauszug ist mit einer Schublade vergleichbar, die auf dem Boden oder auf den Traversen des Palettenregals montiert ist. Damit kann eine mit Waren beladene Palette herausgezogen und wieder hineingeschoben werden. Das erlaubt den Mitarbeitern eine unbeschwerte Entnahme und dreiseitigen Zugriff auf die Waren auf der Palette. Eine ergonomische und aufrechte Arbeitshaltung wird somit garantiert.

Video Montage vom NET-RACK Palettenauszug auf Traversen:

Video Funktion vom NET-RACK Palettenauszug auf Traversen:

Beispielbilder NET-RACK Palettenauszug:

Vorteile vom NET-RACK Palettenauszug:

Palettenauszüge ermöglichen ergonomisches Arbeiten am Palettenregal:

Die Entnahme aus Palettenauszugsvorrichtungen erfolgt ergonomisch bei aufrechter Arbeitshaltung und schont den Rücken. Somit kann man kontinuierlich arbeiten, und unnötige und wiederholte schwere Belastungen durch das Anheben von Waren werden vermieden. Wenn die Auszugsvorrichtung herausgezogen ist, hat der Mitarbeiter komfortablen Zugriff auf den Paletteninhalt von drei Seiten.

Steigerung der Produktivität und Reduzierung von Gefahren durch den Einsatz von Palettenauszügen:

Der Einsatz von Gabelstaplern und Palettenhebern im Entnahmebereich wird minimiert, damit ergibt sich ein kontinuierlicher Warendurchfluss und eine größere Effektivität. Es mindert auch die aus der Benutzung von Hebezeugen resultierenden Risiken und Schäden. Gleichzeitig entstehen weniger Engpässe und Wartezeit, was die Entnahmegeschwindigkeiten steigert.

Mit Palettenauszügen die vorhandene Lagerfläche optimal ausnutzen und bis zu 30% Lagerplatz einsparen:

Die Auszugsvorrichtung reduziert den ungenutzten Platz, der sonst zwischen den Regalfächern/Traversen entstehen würde und nutzt stattdessen die ganze Regalkapazität in jedem Warenlager. Kürzere Abstände ermöglichen schnellere und effizientere Entnahmestrecken und machen kostspielige Bodenfläche nutzbar. Durch den Einsatz von Palettenauszügen ist der Warenbestand leichter überschaubar, und auch der Gesamtüberblick ist besser. Das mindert die Gefahr unkorrekter Entnahme und verbessert zudem die Gestaltung des Lagers.

NET-RACK Palettenauszüge gibt es als Traversen-Modell und als Boden-Modell:

Das Traversenmodell ist für die Montage in Palettenregalen konzipiert. Die Auszugsvorrichtung ist mit einer Sicherheitssperre versehen, die unbeabsichtigte Betätigung verhindert. Leichtgängige Auszugsvorrichtung, minimale Kraftanwendung erforderlich. Das 600-kg-Modell eignet sich für Standardregaltraversen mit einer Tragkraft von 1.000 kg. Das 1.000-kg-Modell erfordert eine Traverse mit einer Mindestkapazität von 1.500 kg. Die Sicherheitssperre kann so hergestellt und am System montiert werden, dass nur ein Palettenauszug pro Sektion betätigt werden kann. Die Auszugslänge beträgt 70 %.

Das Bodenmodell (1.000 kg Tragkraft) wird auf zwei Schienen direkt auf dem Fußboden montiert und ersetzt oftmals die untere Traversenschicht. Das Herausziehen erfolgt mit einem ergonomisch gewinkelten vertikalen Griff. Hier ist eine Traverse nicht erforderlich. Die Auszugslänge beträgt 90 %.