Leichtröllchenbahnen für Fördergüter mit flächigem, stabilem Unterboden
bis max. 35 kg. Nur als nicht angetriebene Röllchenbahnen für den Handbetrieb.

Die NET-RACK Leichtröllchenbahnen eignen sich optimal für den Transport von Fördergütern mit Gewichten bis zu 35 kg/Stück (Richtwert) bei Stahlröllchen und bis zu 25 kg/Stück (Richtwert) bei Kunststoffröllchen, Bahnbreite und Achsabstand müssen berücksichtigt werden. NET-RACK Leichtröllchenbahnen sind NICHT angetrieben und NUR für den Handbetrieb geeignet. Das Fördergut muss einen flächigen und stabilen Unterboden aufweisen und mind. 200 mm breit sein (Beachten Sie hierzu die Röllchenanordnung pro Achse).

Beispielbilder NET-RACK Rollenbahnen:

Beschreibung:

  • ortsfeste Stützen, Stahl-Vierkantrohr Konstruktion mit Drehgelenk, Höhenverstellung über Teleskopeinsteckfüße,
    lackiert in RAL 5015 (Himmelblau)
  • Rahmen, U-Profil 20x70x20x2 mm Stahl, verzinkt
  • Stahlröllchen und Kunststoffröllchen d = 48 mm, kugelgelagert, versetzt angeordnet, verschraubte Achsen d = 8 mm
  • Kurven-Innenradius ca. 800 mm
  • die Tragkraft der Rollenbahnen ist abhängig von Bahnbreite, Rollenabstand sowie dem Abstand der Stützen
    (der Stützenabstand sollte nicht größer als 2.000 mm gewählt werden)

Informationen zum Aufstellort:

  • Aufstellort ist trocken und geschlossen
  • Umgebungstemperatur + 10 Grad bis + 40 Grad
  • Fußboden vom Aufstellort ist dübelfähig, keine Fußbodenheizung vorhanden und nicht magnesithaltig